Im Familienrecht zu beachtende sozialrechtliche Gesetze

Im Familienrecht (vor allem im Unterhaltsrecht) sind öffentlich-rechtliche Leistungen von großer Bedeutung. Hier gilt es insbesondere das Sozialgesetzbuch II (Grundsicherung für Arbeitssuchende), das SGB XII (Sozialhilfe), das Gesetz zum Elterngeld und zur Elternzeit, das Bundeserziehungsgeldgesetz, das Bundesausbildungsförderungs-
gesetz im Blick zu haben.

Hinzu kommen für das familienrechtliche Mandat relevante sozialrechtliche Gesetze das SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfeweiterentwicklungsgesetz) und die gesetzliche Krankenversicherung.

<< zurück zur Übersicht